Familienfotos in Siegen

Was sind Deine ersten Gedanken, wenn Du an Familienfotos denkst?

 

» Stress?
» Viel Organisation?
» Wenig, was bei rumkommt?

 

Das hört sich nicht wirklich Vielversprechend an! Familienfotos sollten genau das Gegenteil sein:


» Spaß!
» Entspannter Ablauf!
» Viele, tolle Erinnerungen fürs Album und die Wand!

 

„Mammut-Projekt“: Großfamilien-Fotoshooting
oder Warum ein Fotoshooting kein Organisations-Marathon sein sollte

Du möchtest es nicht dem Zufall überlassen, ob es später schöne Erinnerungsfotos von Deiner gesamten Familie geben wird, aber Du hast bisher noch vor dem organisatorischen Aufwand zurückgeschreckt? Denn in einem Punkt bist Du Dir sicher: Wenn Du die Sache nicht in die Hand nimmst, macht es außer Dir keiner. Überhaupt erst einmal alle anfragen. Dann einen gemeinsamen Termin finden. Eine Antwort auf die Kleider-Frage finden. Nach dem Fotoshooting die Bildauswahl koodinieren. Das ist eine Mammut-Aufgabe, denkst Du? Wenn Du alles alleine machen musst – mit Sicherheit. Aber Du kannst dabei Hilfe von mir bekommen, wenn Du sie möchtest!


Wie ich Dir ganz konkret bei der Organisation des Fotoshootings helfen kann

Auf Deinen Wunsch hin spreche ich gerne mit jeder einzelnen „Familien-Einheit“ telefonisch über die relevanten Punkte (Termin, Kleidung, Anfahrtbeschreibung zum Fotostudio, individuelle Anliegen). So geht bestimmt kein Punkt unter und Du kannst Dir sicher sein, dass alle auf dem selben Stand sind. Ein weiterer Vorteil ist, dass die einzelnen „Familien-Einheiten“ ein besseres Gefühl dafür entwickeln können, was sie hier beim Fotoshooting erwartet. Du kannst Dich in der Zwischenzeit zurücklehnen und Dich schon mal auf die Ergebnisse freuen. Im Anschluss an das Fotoshooting bekommt jeder von mir den Zugang zur Auswahl-Galerie. Entweder sammelt ihr alle Fotos in einer Auswahl-Liste, oder jede „Familien-Einheit“ legt seine eigene Auswahl-Liste an. Ganz wie ihr wollt.
Klingt super, oder?

 

Häufige Fragen zur Familienfotos in Siegen

An dieser Stelle möchte ich gerne ein paar Fragen beantworten, die mir häufig im Zusammenhang mit Familienfotos gestellt werden.

 

 

Was gibt es bezüglich der Kleidung bei Familienfotos zu beachten?

Je mehr Personen auf einem Foto abgebildet sind, um so wichtiger ist es für die Bildwirkung, dass die Kleidung gut aufeinander abgestimmt ist. „Blue Jeans und weiße Oberteile“ ist ja mittlerweile schon ein Klassiker. Wer das auch möchte – sehr gerne! Doch es muss nicht so uniform sein. Ablenkende Aufdrucke und große Logos am besten ganz vermeiden. Muster sind in Ordnung, wenn es bei einem bleibt. Farben – auch kräftige – sind toll, wenn ihr euch insgesamt auf 2 bis 3 Farben einigen könnt. Außerdem sollten ablenkende Aufdrucke und Grafiken vermieden werden. Es darf natürlich auch jahreszeitenabhängig variiert werden.

Bei großen Familien bringt jeder am besten zur Sicherheit mehrere Oberteile zum Wechseln mit.

 

Was sollen wir außer der passenden Kleidung sonst noch mitbringen?

Wenn Kleinkinder oder Babys dabei sind, bringt gerne das Lieblingskuscheltier mit oder das Lieblingsspielzeug. Ihr wisst am besten, was euer Kind braucht, um sich wohlzufühlen.

 

Wenn wir alle zusammen kommen, sind wir 15 Personen – geht das?

Ja, klar! Allein der Studioraum ohne Nebenräume misst 45 qm und hat eine Breite von 5 Metern. Da kriegen wir leicht Deine gesamte Großfamilie untergebracht.

Kostet es pro Person mehr?

Nein. Es fallen keine Mehrkosten pro Person an.

 

Welche Konstellationen können innerhalb eines Großfamilien-Fotoshootings aufgenommen werden?

Innerhalb Deiner Großfamilie gibt es sicherlich viele kleinere „Einheiten“. Wenn ihr schon mal alle da seid, kann jeder, der möchte, von seiner kleinen Einheit eigene Fotos bekommen!

 

Top