Die Fotografie ist ein weites Feld mit vielen Spezialgebieten.

Davon ist die Portrait-Fotografie mein Arbeitsbereich. Im Folgenden möchte ich der Frage nachgehen, was eigentlich einen Portraitfotografen ausmacht?

Eine gute Kameraausrüstung kostet viel Geld – dabei vergisst man schnell, dass der Umgang mit dem Licht in der Fotografie eine viel größere Rolle spielt! Jeder, der schon mal ein paar Hundert Euro für eine Spiegelreflexkamera ausgegeben hat, wird vielleicht schon festgestellt haben, dass ein Kamera allein nicht aussreicht, um schöne Fotos zu machen. Das Equipment, so viel Geld es auch gekostet habt, ist wertlos, ohne Blick für das Licht und das Motiv!

Das allerwichtigstes „Werkzeug“ in der Portraitfotografie ist der Fotograf selbst. Meine Kommunikation, meine Sprache, mein Einfühlungsvermögen, meine Energie, die ich im richtigen Moment auf die Menschen vor der Kamera übertrage. Wenn es mir nicht gelingt, einen Zugang zu den Menschen vor der Kamera zu bekommen, kann ich noch so perfekte Lichtverhältnisse haben und stolz auf mein teures Equipment sein – ein natürliches Portraitfoto werde ich so einfach nicht erreichen können!

Für mich ist es ein Freude, mich immer wieder auf die unterschiedlichsten Menschen und Charaktere einzulassen, damit sie sich vor der Kamara wohlfühlen. Denn das ist das Wesen der Portraitfotografie! Nur wenn ich aufgeschlossen gegenüber meinen Kunden bin, wenn ich mir Zeit nehme, dann erst werden offene, echte und natürliche Fotos möglich!

Fotografie Siegen


Allgemeine Fragen zur Fotografie

An dieser Stelle möchte ich gerne ein paar allgemeine Fragen beantworten, die mir häufig gestellt werden.

 

Wieviel Vorlauf sollte man bei der Terminvereinbarung einplanen?

Einen Fototermin in der Woche bekommst du auch kurzfristig. Also zum Beispiel: „Heute anrufen – morgen fotografiert werden“. Wenn du gerne einen Termin an einem Freitag Nachmittag oder Samstag haben möchtest, melde dich bitte mit einem Vorlauf von ca. zwei bis vier Wochen. Allgemein gilt: Ein Termin kann nicht zu früh vereinbart werden!

 

Was passiert, wenn ich einen Termin nicht wahrnehmen kann?

Es kann immer mal etwas dazwischen kommen. Bitte denke daran, deinen Fototermin zu verschieben oder abzusagen, sobald klar ist, dass du ihn nicht wahrnehmen kannst.

 

Wie läuft es mit der Bezahlung?

Nach deiner Fotoauswahl über die passwortgeschützte Auswahl-Galerie erhälst du eine Rechnung von mir per Mail. Die Bezahlung erfolgt per Überweisung. Nach Erhalt der Zahlung beginne ich mit der Bildbearbeitung. Im Anschluss daran bekommst du deine Foto-CD mit der Post nach Hause gesendet. Um einen Fototermin für einen Junggesellenabschied fest zu buchen, benötige ich eine Anzahlung von 50,- Euro.

 

Wie wähle ich meine Lieblingsfotos aus?

Ein paar Tage nach dem Fotoshooting erhälst du per Mail den Link samt Benutzernamen und Passwort zur deiner Auswahl-Galerie mitgeteilt. So kannst du deine Lieblingsfotos in Ruhe zu Hause auswählen.

 

Wie lange benötigst du für die Bearbeitung?

Ich benötige eine bis zwei anderthalb Wochen für die Bearbeitung. Deine Fotos können auch bevorzugt bearbeitet werden, wenn du die Fotos zum Beispiel zu einem bestimmten Termin benötigst (Geburtstag/ Hochzeitstag/ Weihnachten …). Sag einfach Bescheid.

 

Wann kann ich meine Fotos abholen?

Ich schicke dir deine Foto-CD ganz bequem mit der Post nach Hause.

 

Welche Nutzungsrechte erwerbe ich mit der Bezahlung meiner Fotos?

Jedes deiner ausgewählten Fotos bekommst du von mir als Fotodatei in voller Auflösung zur privaten Verwendung. Das bedeutet ganz konkret, du kannst zum Beispiel: davon Abzüge/ sonstige Fotoprodukte bestellen und sie dir Zuhause an die Wand hängen, eine Kopie machen und an deine Mutter weitergeben.

Gewerbliche Nutzungsrechte sind (außer bei Business-Portraits) nicht inklusive. Es liegt in der Natur der Sache, dass es für private Fotoaufnahmen wenig gewerbliche Verwendungsmöglichkeiten gibt. Falls es doch einmal den Fall geben sollte, dass du Interesse an einer gewerblichen Nutzungsform besteht, wende dich bitte zuvor an mich.

 

Kann ich meine Fotos auf facebook & Co. veröffentlichen?

Klar, kannst du deine ausgewählten Fotos in sozialen Netzwerken zeigen. Da es sich dabei um eine Veröffentlichung handelt, möchte ich als Urheber genannt werden. Jedes Foto sollte dabei von dir mit dem Urheber-Hinweis gekennzeichnet werden: „Foto: Theresa Ullrich“ Die Fotos aus der passwortgeschützten Auswahl-Galerie, dürfen nicht gespeichert, veröffentlicht oder weitergereicht werden.

 

Werden meine Fotos automatisch auf deiner Webseite gezeigt?

NEIN! Selbstverständlich nicht. Jede Person, die auf meiner Webseite zu sehen ist, hat dem zuvor auch zugestimmt! Das ist rechtlich gar nicht anders möglich, denn es gibt das „Recht am eigenen Bild“. Leider haben mir meine Kunden auch schon des Öfteren von „Kollegen“ berichtet, die tatsächlich behaupten, dass sie alles mit den entstandenen Fotos machen dürften, und das so auch in ihre AGBs schreiben. (Was natürlich nichtig ist.)  Lasst euch bitte von solchem unseriösen Verhalten nicht verunsichern.

 

Top